Dienstag, 26. Dezember 2017

~Buch Rezension~ "Der beste Freund meines Bruders" von Mirand J. Fox

Cover- und Zitatrechte Miranda J. Fox

Inhalt


„Vorlaute Highschool-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten.

Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten …“ – Quelle Klappentext



Der erste Satz...

 
 

Meiner Meinung nach gab es drei unratsame Wege, um seine Zuneigungauszudrücken: Entweder, man schubste das Objekt seiner Begierde wie im Kindergarten herum, man sprach es an, weil man zu schüchtern oder zu feige war, oder man überspielte sein Interesse mit übermäßigen Sarkasmus und frechen Kommentaren.“ - Ariana

 
Seite 7






















Zwischen den Seiten

Die Weihnachtszeit ist bestens für romantische Geschichten geeignet, beim Stöbern meiner ungelesenen Bücher, bin ich auf „Der beste Freund meines Bruders“ gestoßen. Genau das richtige, denn Gefühle für den besten Freund des großen Bruders zu haben, heißt doch Heimlichkeiten und verzwickte Situationen, vor allem wenn der große Bruder, Blair bisher jeden Anwärter als Freund von Ary aufs Genauste geprüft hat, so das ihr jegliches Interesse an einer Beziehung abhandenkam.

Ary schwärmt schon seit dem Kindergarten für Caleb, der sich mittlerweile zu
einem Frauenschwarm entwickelt hat, aber ihm ihre wahren Gefühle einfach so zu offenbaren, kommt für Ary natürlich nicht in Frage. Sie versteckt sich hinter einer großen Klappe und kleinen Kabbeleien und genießt sie. Nur ihre Mädels wissen, was sie sich wirklich wünscht.

„Der beste Freund meines Bruders“ liest sich auf Anhieb flüssig und frech, Ary agiert hier als Ich-Erzählerin, und gerade wenn sie sich ihren Träumen hingibt, beziehungsweise in den Caleb Fan-Girl-Modus abdriftet, wird es besonders lustig. Typisch Mädchen, erste Liebe, Fettnäpfchen und einige Momente, die das Herz höher schlagen lassen und nach mehr verlangen.

Ich kann verstehen, dass Caleb es Ary angetan hat, er ist ein Bilderbuch Traumprinz charmant, eine Mischung aus treuen Kumpel und heißer, sexy Typ. Ja die Handlung ist durchaus vorhersehbar, aber darum ging es mir nicht, es ging mir um die Chemie, das Knistern, der Schlagabtausch, und wie die Komplikation „Verliebt in den besten Freund des großen Bruders“ umgesetzt wurde und hier wurde ich bestens unterhalten und das nicht nur von Ary und Caleb, sondern auch von Blair und Arys Mädels Trupp.

„Der beste Freund meines Bruders“ hat mir einen tollen Nachmittag beschert, ein wenig Schade ist es ja schon, dass ich das Buch innerhalb von 5 Stunden ausgelesen hatte.

Fazit

Weihnachten ist die Zeit für kuschlige Romantik, warum also nicht auch zwischen den Seiten? Mich reizte die Idee, verliebt in den besten Freund des großen Bruders zu sein. Vor allem schafft es Ary das Caleb in ihr eine Frau erblickt und keine kleine Ersatzschwester? Wie würde ihr Bruder reagieren, wenn er davon erfährt, falls es zwischen Caleb und Ary wirklich funken sollte? Ary ist ein typisches Mädchen, vor allem wenn ihre Hormone die Kontrolle übernehmen, ich habe viel mit ihr und ihren Mädels gelacht. Oder heftiges Herzklopfen bekommen, ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, so viel Spaß hatte ich. Für mich eine tolle kurzweilige Young Adult Geschichte. 5 Sterne.



_________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de


Kommentare:

  1. Huhu Cindy,

    der Klappentext und deine Worte klingen echt toll. Und ich muss sagen, dass mich das Thema auch total anspricht. Ich behalte das Buch auf jeden Fall auf dem Schirm.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      das freut mich zu hören, ich mag das Thema auch sehr gerne, kennst du eventuell weitere Bücher?
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.